Kreisfeuerwehrverband Reutlingen

Suchergebnis löschen

Fortbildungsveranstaltung des KFV

Feuerwehrhaus Pfullingen 19 Uhr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden,
verehrte Kolleginnen und Kollegen der Hilfsorganisationen und der Polizei,
der Kreisfeuerwehrverband Reutlingen bietet in Zusammenarbeit mit dem Kreisbrandmeister nach längerer Pause noch zwei Fortbildungsveranstaltungen 2022 für Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Hilfsorganisationen, der Polizei und Behörden zu den Themen:

„Erfahrungen aus der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler“
und
„Kohlenstoffmonoxid – Gefahren für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst“
an.
Wir möchten gerne in unseren Fortbildungsveranstaltungen etwas Neues ausprobieren und werden deshalb die Veranstaltungen sowohl in Präsenz vor Ort als auch über Teams Online anbieten.

Innerhalb von 24 Stunden fielen in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter in Teilen der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen – mit verheeren Folgen für die Menschen vor Ort. Im Landkreis Ahrweiler waren 42.000 Betroffene, 17.000 von ihnen verloren Hab und Gut oder stehen vor erheblichen Schäden. Die Flut reißt mind. 467 Gebäude mit sich, darunter mindestens 192 Wohnhäuser. Von den 4.200 Gebäuden entlang der Ahr sind geschätzt mehr als 3.000, also mehr als 70 Prozent aller Gebäude, beschädigt worden.

Der Wasserstand am Pegel Altenahr, hat normalerweis ein Stand von ungefähr einem Meter. Vom 14.-16. Juli 2021 wurde ein rechnerischer Hochstand von über 7 m erreicht.

Manuela Seynstahl, Klaus Große, Timo Merz, und Matthias Hertler waren in unterschiedlichen Funktionen während der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler zur Unterstützung vor Ort und wollen uns hier in einem jeweils kurzen Statement an ihren Erfahrungen, Erkenntnissen, Hinweisen und Eindrücken zu diesem Jahrhundertereignis teilhaben lassen.

Termin 1: Freitag, 16.09.2022, 19.00 Uhr; Feuerwehrhaus Pfullingen

Thema: „Erfahrungen aus der Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler“
Referenten: Manuela Seynstahl, Haus Matizzo, PSNV LK Reutlingen
Klaus Große, Freiwillige Feuerwehr Pfullingen
Timo Merz, DRK OV Eningen u.A.
Matthias Hertler, Feuerwehr Reutlingen

Termin 2: Freitag, 25.11.2022, 19.00 Uhr; Feuerwehrhaus Pfullingen

Thema: „Kohlenstoffmonoxid – Gefahr für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst“
Referent: Rainer Wenke, Feuerwehr Reutlingen
Rainer Wenke, wird am zweiten Abend über das Vorkommen, Eigenschaften, Gefahren und Wirkungsweise von Kohlenstoffmonoxid berichten, Vorgehensweise für Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatzfall erläutern und anhand von realen Beispielen aus verschiedenen Einsätzen berichten.

Wir laden Sie sehr herzlich zu diesen Veranstaltungen ein und bitten Sie, uns vorab die teilnehmende Personenanzahl mitzuteilen (Bitte differenzieren Sie wie viele in Präsenz und wie viele Online teilnehmen werden. Danke).

Anmeldung bitte per Mail an rainer.wenkede.bosch.com

Für Termin 1: bis 14.09.2022
Für Termin 2: bis 23.11.2022

Vielen Dank
Mit kameradschaftlichen Grüßen
gez. gez. gez.
Rainer Wenke Gunter Hespeler Wolfram Auch
Sachgebiet Ausbildung Vorsitzender Kreisbrandmeister