Kreisfeuerwehrverband Reutlingen https://www.kfv-reutlingen.de/ Aktuelles von den Feuerwehren des Landkreises Reutlingen de (C)2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen Fri, 25 Sep 2020 14:49:00 +0200 <![CDATA[Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft]]> Tue, 22 Sep 2020 12:09:57 +0200 Einsatz der Feuerwehren Metzingen und Reutlingen

Die Feuerwehr Metzingen wurde am frühen Montagabend über die automatische Brandmeldeanlage zu einer Gemeinschaftsunterkunft alarmiert. Der ersteintreffende Rettungswagen meldete eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude. Daraufhin wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr das Alarmstichwort erhöht und weitere Kräfte zur Einsatzstelle nachgefordert. Ebenso die Drehleiter der Feuerwehr Reutlingen. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang dichter schwarzer Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Mitbewohner informierten die Feuerwehr, dass sich vermutlich noch vier Personen in der Wohnung aufhalten sollen. Umgehend wurde ein Atemschutztrupp in die betroffene Brandwohnung zur Menschenrettung beordert. Zum Glück konnten keine Personen aufgefunden werden. Der Löschtrupp leitete parallel die Brandbekämpfung mit einem Löschrohr ein. Die Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung. Bereits 15 Minuten nach Alarmeingang konnte "Feuer unter Kontrolle" und kurz darauf "Feuer aus" gemeldet werden. Eine Brandausbreitung…

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Gebäudebrand]]> Sat, 19 Sep 2020 18:54:33 +0200 Einsatz der Feuerwehren Pliezhausen und Reutlingen

Am Samstagnachmittag ist es in der Dörnacher Straße zum Brand einer Scheune mit angrenzendem Wohnhaus gekommen. Gegen 15.30 Uhr teilten mehrere Anrufer über Notruf mit, dass aus dem Dachstuhl des Gebäudes schwarzer Rauch dringen würde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die Bewohner bereits aus dem Gefahrenbereich. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der Schaden am Gebäude, welches nicht mehr bewohnbar ist, wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die umliegenden Anwohner angehalten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brandstelle wurde weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehren aus Gniebel, Pliezhausen, Dörnach und Reutlingen waren mit zwölf Fahrzeugen und 48 Einsatzkräften vor Ort. Vom Rettungsdienst waren acht Fahrzeuge und 10 Einsatzkräfte vor Ort.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Schwerer Verkehrsunfall auf der L 383 Höhe Hofgut Alteburg Person eingeklemmt]]> Fri, 18 Sep 2020 13:58:59 +0200 Einsatz der Feuerwehr Reutlingen

Zwei verletzte Personen waren die die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der L 383 zwischen dem Hofgut Alteburg und der Abzweigung Bronnweiler am heutigen Vormittag. Ein jeweils mit einer Person besetzter Pkw und ein Lkw waren frontal zusammengestoßen. Anrufer teilten der Integrierten Leitstelle mit, dass sich der Pkw - Fahrer noch im Fahrzeug befindet und eingeklemmt sei. Der Rüstzug der Berufsfeuerwehr wurde ergänzt durch den Feuerwehrkran, ein weiteres Löschfahrzeug der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte sowie der Rettungsdienst alarmiert und an die Einsatzstelle entsandt. Die erste Erkundung des Einsatzleitungsdienstes bestätigte die Alarmmeldung. Der Lkw - Fahrer hatte sein Fahrzeug bereits leicht verletzt verlassen können, während sich der Pkw - Fahrer noch im Fahrzeug befand. Nachdem der Fahrer ärztlich erstversorgt wurde, erfolgte eine patientengerechte Rettung mit dem Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät. Mit Schere und Spreizer wurde die komplette Fahrerseite…

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Schlimmeres verhindert]]> Thu, 17 Sep 2020 16:16:46 +0200 Einsatz der Feuerwehr Metzingen

Ein Mitarbeiter der hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Metzingen hörte auf dem Weg zum Feuerwehrhaus plötzlich den Warnton eines Rauchwarnmelders. Er konnte ihn schließlich in einem Wohnhaus lokalisieren und durch ein offenstehendes Fenster eine leicht verrauchte Wohnung feststellen. Auf Rufen machte sich die Bewohnerin bemerkbar. Da die Wohnungstüre nicht verschlossen war, konnte der Feuerwehrmann die Wohnung zerstörungsfrei betreten und die Bewohnerin ins Freie verbringen. Grund für die Verrauchung waren angebrannte Speisen und ein Topflappen. Der nachgeforderte Rettungsdienst untersuchte ambulant die Frau auf eine eventuelle Rauchgasvergiftung. Dem Rauchwarnmelder und dem umsichtigen Handeln des Feuerwehrmannes ist es zu verdanken, dass die Frau weder Verletzungen davon getragen hatte noch ein Sachschaden entstanden ist.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Biker mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen]]> Thu, 17 Sep 2020 11:34:37 +0200 Einsatz der Feuerwehr Reutlingen

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Reutlingen erlitten. Kurz nach 18 Uhr wollte eine 61-jährige Opel Corsa-Lenkerin von der Hechinger Straße aus nach links in die Bierwiesenstraße abbiegen und missachtete hierbei den Vorrang eines entgegenkommenden, 59 Jahre alten Motorradfahrers. Der Biker kollidierte mit der rechten Seite des Wagens, stürzte auf den Asphalt und verletzte sich schwer. Er musste in der Folge mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf 15.000 Euro. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger in die Unfallermittlungen einbezogen.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Katze gegen PKW]]> Tue, 15 Sep 2020 20:53:30 +0200 Einsatz der Feuerwehr Hayingen

Zu einer Tierrettung musste die Feuerwehr Hayingen Abteilung Hayingen gegen 19Uhr auf die Ehestetter Straße ausrücken. Eine PKW Fahrerin hatte mit ihrem Auto eine Katze angefahren. Die Fahrzeuglenkerin, hinzukommende Passanten sowie eine weitere Fahrzeugführerin entschlossen sich die Leitstelle Reutlingen über den Vorfall zu informieren, worauf diese die Feuerwehr alarmierte. Vor Ort wurde die verletzte Katze von einer zufällig dazugestoßenen Tierarzthelferin untersucht und behandelt. Nach telefonischer Rücksprache mit dem örtlichen Tierarzt, welcher zum Zeitpunkt des Geschehen bereits anderweitig im Einsatz war, wurde die Katze durch die Freiwillige und Tierarzthelferin zu einer Notaufnahme gefahren. Für die Feuerwehr blieb es bei diesem Einsatz bei der Sicherung der Unfallstelle sowie der Datenübermittlung. Besten Dank gilt an dieser Stelle nochmals der hinzugestoßenen Tierarzthelferin.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Traktor verliert Hydrauliköl zwischen Hayingen und Ehestetten]]> Mon, 14 Sep 2020 17:47:39 +0200 Einsatz der Feuerwehr Hayingen

Vergangenen Samstag den 12.09.2020 um 13:41Uhr alarmierte die Integriere Leistelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Feuerwehr Hayingen Abteilung Hayingen zu einer Ölspur auf der L249 zwischen Hayingen und Ehestetten. Umwelteinsätze dieser Art werden von der FW Hayingen mit dem Mannschaftstransportwagen sowie dem Löschgruppenfahrzeug 20 KatS angefahren. An der Einsatzstelle hatte ein Traktor Hydrauliköl verloren. Glücklicherweise bemerkte der Fahrer des Gefährts dies relativ zügig, sodass sich die Länge der Ölspur auf ca. 120m beschränkte. Die Feuerwehr hat die Verunreinigung mit Bindemittel aufgenommen und veranlasste durch die Polizei die Beschilderung. Aus gegebenen Anlass musste die Fahrbahn durch eine Straßenreinigungsfirma gereinigt werden.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen]]> Mon, 14 Sep 2020 11:51:32 +0200 Einsatz der Feuerwehr Bad Urach

Schwere Verletzungen hat sich ein 23-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Montag auf der B28 zugezogen. Der junge Mann befuhr gegen 0.15 Uhr mit seinem Audi A3 die Ulmer Steige aus Bad Urach kommend in Fahrtrichtung Römerstein-Böhringen. In einer Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Sein Wagen kollidierte zunächst mit einem Steinbrunnen, überschlug sich anschließend an der angrenzenden steilen Böschung, wurde wieder auf die Fahrbahn abgewiesen und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 23-Jährige, der den derzeitigen Erkenntnissen zufolge nicht vorschriftsgemäß angegurtet war, wurde aus dem Fahrzeug in den Grünstreifen geschleudert. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Audi, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von rund 10.000 Euro entstanden war, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Am Steinbrunnen entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Verschiedene Abteilungen der Feuerwehr waren mit acht Fahrzeugen…

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Mülleimerbrand in Hochhaus]]> Sun, 13 Sep 2020 11:54:37 +0200 Einsatz der Feuerwehr Reutlingen

Am Samstagabend gegen 19:15 Uhr wurde ein Brand in Bronnweiler in der Heinrich-Spiegel-Straße in einem Hochhaus gemeldet. Vor Ort konnte das Feuer im 3. Obergeschoss lokalisiert werden. Auf Klingeln und Klopfen öffnete jedoch niemand die Tür. Daraufhin betrat die Feuerwehr die stark verrauchte Wohnung. Darin konnte ein brennender Mülleimer in der Küche festgestellt und schnell gelöscht werden. In der Wohnung befanden sich keine Personen mehr. Bei dem Brand entstand lediglich geringer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[13-Jähriger legt Brand in einem Einkaufsmarkt]]> Sat, 12 Sep 2020 14:03:59 +0200 Einsatz der Feuerwehr Reutlingen

Ein 13-jähriger Junge dürfte den Brand gelegt haben, der am Freitagnachmittag zum Einsatz zahlreicher Rettungskräfte in Reutlingen geführt hat. Kurz nach 14 Uhr entdeckten Kunden in einem Einkaufsmarkt am Heilbrunnen einen Brand. Hier hatte ein Regal mit Babytextilien Feuer gefangen. Kunden die den Brand entdeckt hatten konnten das Feuer mit einem dort befindlichen Feuerlöscher schnell löschen. Erste Ermittlungen erbrachten einen Tatverdacht gegen einen 13-jährigen Jungen der unweit des Tatortes wohnt und dem Personal des Marktes bekannt war. Die Kriminalpolizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat, konnte den Jungen antreffen und befragen. Dieser räumte ein den Brand gelegt zu haben. Der Grund dürfte "Langeweile" gewesen sein. Der entstandene Schaden im Markt beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 15.000 bis 20.000 tausend Euro.

©2008-20 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>