Kreisfeuerwehrverband Reutlingen https://www.kfv-reutlingen.de/ Aktuelles von den Feuerwehren des Landkreises Reutlingen de (C)2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen Sat, 24 Jul 2021 22:22:46 +0200 <![CDATA[PKW Brand]]> Fri, 16 Jul 2021 15:33:47 +0200 Einsatz der Feuerwehr Lichtenstein

Mit dem Stichwort "B1 PKW-Brand", wurde die Feuerwehr Lichtenstein um die Mittagszeit, in den Ortsteil Holzelfingen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Motorraum, mit starker Rauchentwicklung, in Vollbrand. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Feuerwehrhaus, waren bereits kurz nach der Alarmierung die ersten Maßnahmen eingeleitet. Mittels einem C-Rohr konnte der Brand schnell gelöscht und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden.

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Brand in einem Mehrfamilienhaus]]> Tue, 13 Jul 2021 10:43:39 +0200 Einsatz der Feuerwehr Münsingen

Alarmiert wurde mit dem Stichwort "B4 - Brand mit Rettung". Bei der Anfahrt wurde von der Leitstelle Reutlingen mitgeteilt, dass es bereits mehrere Anrufe gab und es sich vermutlich um einen Wohnungs-/ oder Kellerbrand handelt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war im rückwärtigen Bereich (Westseite) starker Feuerschein erkennbar. Vor dem Gebäude, an der Eingangstüre wurde von Anwohnern folgende Lage beschrieben: Brand in einer Wohnung im EG, dort brennt es im Wohnzimmer bzw. auf dem Balkon. Das Treppenhaus ist komplett verraucht und nicht mehr ohne Atemschutz begehbar. Es ist nicht bekannt, ob- bzw. wie viele Personen sich aktuell im Gebäude befinden. Auf der Gebäuderückseite machten sich fünf Personen auf drei verschiedenen Balkonen bemerkbar. Die Personen waren alle im rauchfreien Bereich. Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte eingeteilt. Abschnitt 1 Brandbekämpfung auf der Gebäude Vorderseite, Abschnitt 2 Menschenrettung auf der westlichen Gebäudeseite. Im Abschnitt 1 wurde…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Metzinger Feuerwehr stark gefordert]]> Fri, 02 Jul 2021 13:46:04 +0200 Einsatz der Feuerwehren Metzingen, Dettingen und Grafenberg

Die Metzinger Feuerwehr war in den letzten zwei Wochen stark gefordert. Neben zwei Starkregenereignissen mit Sturmböen und zum Teil golfballgroßem Hagel musste die Feuerwehr zusätzlich zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Hagel- und Starkregenereignis 23. Juni Am 23. Juni erreichte um kurz nach 18 Uhr ein Unwetter mit heftigem Starkregen und großem Hagel das Stadtgebiet von Metzingen. Walnuss- bis golfballgroße Hagelkörner verstopften unter anderem Kanaleinläufe oder rissen größere Äste zu Boden. Des Weiteren stürzten mehrere Bäume durch Windböen um. Ebenfalls durch starke Windböen wurde ein Flachdach abgedeckt. Insgesamt wurde die Feuerwehr Metzingen zu 16 unwetterbedingten Einsätzen gerufen. Die Feuerwehrabteilungen Neuhausen und Glems unterstützten im Rahmen der Überlandhilfe die Feuerwehr Reutlingen mit 4 Fahrzeugen und rund 24 Einsatzkräften. Hagel- und Starkregenereignis 28. Juni Gegen 19:50 Uhr traf erneut eine gewaltige Gewitterzelle mit extremen Starkregen das Stadtgebiet von Metzingen….

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Brand von zwei Gartenhütten]]> Thu, 01 Jul 2021 16:31:03 +0200 Einsatz der Feuerwehr Eningen

Eine weitere Nacht, ein weiterer Einsatz: Um 00:58 Uhr wurde die Feuerwehr Eningen unter Achalm zum Brand einer Gartenhütte in den Bereich des Betzenriedwegs alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass zwei Gartenhütten in Brand stehen. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung mit mehreren Rohren eingeleitet. Parallel dazu wurde mit dem Gerätewagen Transport eine Wasserförderung über 300 Meter aufgebaut. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die aufwendigen Nachlöscharbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Die Feuerwehr Eningen war mit sechs Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften rund 5 Stunden im Einsatz.

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Hagel- und Starkregenereignis in der Stadt und im Landkreis Reutlingen]]> Thu, 24 Jun 2021 17:39:19 +0200 Einsatz der Feuerwehren Reutlingen, Eningen und Metzingen

Am gestrigen Abend kam es in der Stadt Reutlingen wie auch im nördlichen Teil des Landkreises Reutlingen (Gemeinde Riederich) zu einem Starkregenereignis, das auch von heftigen Hagelfällen begleitet war. Neben den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und allen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr wurden Kräfte der Feuerwehren aus Pfullingen, Eningen, Lichtenstein, Metzingen, Pliezhausen, Wannweil, Dettingen, Walddorfhäslach und das Technische Hilfswerk (THW) in der Stadt Reutlingen eingesetzt. Die Einsatzmaßnahmen wurden durch die Führungsunterstützungseinheit und den diensthabenden Einsatzführungsdienst im Führungs-​ und Lagezentrum der Feuerwache in der Hauffstraße koordiniert. Darüber hinaus wurden zwei Einsatzabschnittstellen in Betzingen und in Oferdingen gebildet. In der Stadt Reutlingen kamen insgesamt 460 Einsatzkräfte mit 71 Einsatzfahrzeugen zum Einsatz. Dazu kamen von den Technischen Betriebsdiensten 18 Mitarbeiter und 7 Fahrzeugen sowie vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[PKW kollidiert mit Steingabionen]]> Mon, 14 Jun 2021 21:06:04 +0200 Einsatz der Feuerwehren Hayingen und Zwiefalten

Die Feuerwehr Hayingen Abteilung Hayingen wurde zur Überlandhilfe mit dem Vorausrüstwagen 1/50 zu einem verunglückten PKW auf die L245 zwischen Gossenzugen und Hayingen gerufen. Ein Auto war aufgrund eines heftigen Zusammenstoßes mit Steingabionen (Hangsicherung) nach einem Überschlag auf dem Dach liegen geblieben. Beim Eintreffen der Feuerwehren war die Person bereits aus dem verunfallten PKW befreit, wodurch den Wehrmitgliedern ein Einsatz mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät erspart blieb. Die Feuerwehr Zwiefalten stelle den Brandschutz sicher, nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und unterstützte den Abschleppdienst. Für die Kameraden aus Hayingen war der Einsatz nach kurzer Lagebeurteilung glücklicherweise schnell beendet.

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Tödlicher Motorradunfall - Zeugen gesucht]]> Mon, 14 Jun 2021 20:59:21 +0200 Einsatz der Feuerwehren Hayingen und Münsingen

Die Feuerwehr Hayingen Abteilung Hayingen wurde am 11.06.2021 um 16:57Uhr zu einem Einsatz "H2 VU schwer Motorrad" zwischen Indelhausen und Gundelfingen auf der K6769 alarmiert. Der Motorradfahrer kam in einer Rechtskurve kurz nach dem Abzweig nach Münzdorf von der Straße ab und stürzte schwer. Die Feuerwehr Hayingen traf zeitgleich mit dem DRK HvO an der Unfallstelle ein und unterstützte diese bei der Reanimation des verunfallten Motorradfahrers. Außerdem stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und sperrte auf Anforderung der Polizei die Straße für die Dauer des Einsatzes. Der mit dem Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt konnte nur noch den Tod des verunfallten Motorradfahrers feststellen. Der Kommandant der Feuerwehr Münsingen wurde über den Einsatz auf deren Gemarkung in Kenntnis gesetzt. Im weiteren Verlauf wurde die Feuerwehr Münsingen aufgrund andauernder Unfallaufnahme der Polizei zur Ausleuchtung mit der Drehleiter nachalarmiert. Für die Feuerwehr Hayingen konnte der Einsatz…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Internationaler Austausch - Gemeinsame Ausbildung zur Straßenrettung in Aarau CH]]> Mon, 14 Jun 2021 10:46:48 +0200

Die langjährige Partnerschaft zwischen den Feuerwehren aus Aarau (CH) und Reutlingen wird nicht nur durch regelmäßige kameradschaftliche Treffen und Veranstaltungen gelebt. Über viele Jahre hinweg fanden bereits gemeinsame Heißausbildungen in Wangen an der Aare statt. Da in Reutlingen - in der Stadt und im Landkreis - in den letzten Jahren die "Patientengerechte Rettung nach Verkehrsunfällen" immer mehr zum Ausbildungsschwerpunkt wurde und ein Großteil der Ausbilder um Ausbildungsleiter Peter Werner hierzu innerhalb der Feuerwehr Reutlingen zu finden ist, war es nur selbstverständlich, dass es eine gemeinsame Ausbildung zwischen den Feuerwehren aus Reutlingen und Aarau geben wird. Bis die Ausbildung stattfinden konnte, dauerte es coronabedingt allerdings fast zwei Jahre. Die rückläufigen Inzidenzen und die ersten Lockerungen in beiden Ländern machten nun am vergangenen Wochenende den internationalen Austausch zur Straßenrettung möglich. Das Ausbildungswochenende, welches vom Reutlinger…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Reutlinger Feuerwehr führt Grundlehrgang für die Tunnelbrandbekämpfung durch]]> Sun, 13 Jun 2021 13:39:33 +0200 Reutlingen

Reutlinger Feuerwehr führt Grundlehrgang für die Tunnelbrandbekämpfung im Rahmen des europäisches Forschungsprojekt # Save in Tunnels# durch Viele Tunnelanlagen in Europa verbinden Staaten, Länder und Regionen. Straßen- und Eisenbahntunnels stellen wichtige Transitverbindungen, insbesondere für den Waren-, Dienstleistungs- und für den Reiseverkehr dar. Aber was passiert, wenn was passiert? Wie gehen die Feuerwehren in den verschiedenen Ländern bei Bränden oder Unfällen vor? Nach welchen taktischen Standards wird der Einsatz begonnen, wie arbeitet sich die Feuerwehen aus den verschiedenen Ländern an die Schadensstelle heran, welche Lösch- und Suchtechniken werden angewandt, wie erfolgt die Abstimmung und wie laufen die Kommunikationsstrukturen zusammen? All diese Fragen sind für einen Einsatzerfolg in Tunnelanlagen überlebenswichtig. Über die Erfahrungen bei der Ausbildung der Rettungswehr am Scheibengipfeltunnel hat die Reutlinger Feuerwehr Kontakt zu einem Europäischen Netzwerk von Feuerwehrpraktikern…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>
<![CDATA[Umwelteinsatz Stufe 3]]> Fri, 04 Jun 2021 23:53:24 +0200 Einsatz der Feuerwehren Lichtenstein und Reutlingen

Um 17:03Uhr wurde die Feuerwehr Lichtenstein mit dem Stichwort "U2 Ölunfall" in den Ortsteil Holzelfingen alarmiert. Durch den erst eintreffenden Zugführer, wurde auslaufendes Heizöl und ein umgekippter Heizöltank festgestellt. Beim Abtankvorgang in einen ca. 1600Liter fassenden Tank, kam es zum Austritt von mehreren hundert Litern Heizöl in einem Gewölbekeller. Das ausgelaufene Heizöl drohte durch den naturbelassenen Boden, ins Erdreich einzudringen. Durch die sofort eingeleiteten Maßnahmen der Feuerwehr Lichtenstein konnte verhindert werden, dass der Großteil der ausgelaufenen Menge ins Erdreich gelangte. Trotz aller durchgeführten Maßnahmen konnte nicht verhindert werden, dass eine unbestimmte Menge ins Erdreich versickerte. Da sich in dem umgekippten und instabilen Tank noch ein größerer Restinhalt befand, wurde das Stichwort auf U3 erhöht und die Berufsfeuerwehr Reutlingen, der KBM, ein Vertreter vom Umweltamt sowie weiteres Fachpersonal hinzugezogen. In Abstimmung aller Beteiligten,…

©2008-21 Kreisfeuerwehrverband Reutlingen - https://www.kfv-reutlingen.de
]]>