Kreisfeuerwehrverband Reutlingen
Kreisfeuerwehrverband Reutlingen » Einsätze » Küchenbrand in der staatlichen Unterkunft für Asylbewerber  

Küchenbrand in der staatlichen Unterkunft für Asylbewerber

Einsatz der FeuerwehrReutlingen
EinsatzartKüchenbrand
Datum und Uhrzeit11. Juni 2014 09:42 Uhr
Einsatzbericht

Am Mittwoch, den 11. Juni 2014 kam es gegen 9:40 Uhr zu einem Küchenbrand in der staatlichen Unterkunft für Asylbewerber in Reutlingen Betzingen. Es wurde niemand verletzt.

Um 09.42 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Meldung über einen Küchenbrand in der staatlichen Unterkunft für Asylbewerber in Reutlingen Betzingen ein. Ein Mitarbeiter der dort eingesetzten Sicherheitsfirma setzte über die 112 einen Notruf ab, und berichtete über einen Küchenbrand. Im Hintergrund konnte man bereits den internen Räumungsalarm der Asylbewerberunterkunft hören.

Die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst entsendete sofort den Löschzug der Berufsfeuerwehr Reutlingen und die Freiwillige Feuerwehr Reutlingen Abteilung Betzingen zur Einsatzstelle sowie den Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr Reutlingen.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr wurden die Einsatzkräfte bereits durch Mitarbeiter der Verwaltung empfangen und direkt zur Küche geführt. Vor Ort konnte der Einsatzleiter kein offenes Feuer feststellen, jedoch eine verrauchte bzw. vernebelte Küche vorfinden. Aufgrund der zunächst unklaren Situation entschied der Einsatzleiter die umliegenden Räume weiter zu räumen, und einen Trupp unter Atemschutz zur weiteren Feststellung der Lage in die Küche zu schicken. Mit einer Wärmebildkamera konnte der Trupp nur zwei Herdplatten mit Restwärme feststellen.

Aufgrund der vorgefundenen Lage mit Löschpulver am Flurboden und der Befragung der Beteiligten wurde der Hergang schnell klar. Ein Bewohner hatte bei der Zubereitung von Speisen in der Küche eine für ihn ungewöhnliche Rauchentwicklung am Herd bemerkt. Er nahm dies zum Anlass einen in der Küche befindlichen Pulverlöscher einzusetzen. Das ausgetretene Pulver verteilte sich im ganzen Raum und auf dem Flur und stellte sich bei Eintreffen der Feuerwehr als Pulvernebel dar. Das Pulver löste auch die Rauchmelder der internen Brandmeldeanlage und damit den Räumungsalarm aus.

Die Feuerwehr konnte mit Lüftern den Pulvernebel aus den Gängen und der Küche verdrängen. Durch den Betreiber wurde eine Elektrofachfirma beauftragt, welche den Herd und die elektrischen Einrichtungen in der Küche im Laufe des Tages noch kontrolliert.

Im Einsatz waren 7 Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Reutlingen, der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Betzingen sowie der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Reutlingen. Zur Wachbesetzung der Feuerwache wurde die Freiwillige Feuerwehr Reutlingen Abteilung Stadtmitte alarmiert.

Fahrzeuge und Kräfte im Einsatz
Berufsfeuerwehr Reutlingen
ELW 1
KdoW
DLK 23/12
TLF 20/40 SL
Freiwillige Feuerwehr Reutlingen
LF 16/12
Abt. Betzingen
DLK 23-12
Abt. Betzingen
LF 16-TS
Abt. Betzingen
Berufsfeuerwehr Reutlingen
HLF 20
weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen
Polizei
Deutsches Rotes Kreuz
Notarzt
Deutsches Rotes Kreuz
Deutsches Rotes Kreuz
Rettungswagen
Deutsches Rotes Kreuz
weitere Einsätze zu
"Küchenbrand"
mehr… Internetauftritt der Feuerwehr Reutlingen
Diesen Einsatzbericht als PDF-Dokument herunterladen
Diesen Einsatzbericht ausdrucken

Verfasser: Dipl.-Ing. Adrian Röhrle Einsatzführungsdienst und Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Reutlingen
Dieser Artikel wurde insgesamt 1650 mal angezeigt
© Dieser Einsatzbericht ist urheberrechtlich geschützt. Verwendung ohne Einverständnis des Autors ist untersagt.
Besucher Nr. 2.243.268, aktuell 22
heute 267, gestern 1.313

Unterstützt von


©2008-16 Medienteam Kreisfeuerwehrverband Reutlingen

Seitenverwaltung4 Helme